Logo
Es wurden keine Produkte gefunden.
Produktvorschläge:
Close
 
 
Warenkorb

0  Artikel im Warenkorb

Warenwert: 0,00 EUR

Warenkorb einsehen

Dagmar Borchers/Klaus Pape (Hrsg.): Gute Arbeit - Gesellschaftliche Rahmenbedingungen und betriebliche Praxis

Dagmar Borchers/Klaus Pape (Hrsg.): Gute Arbeit - Gesellschaftliche Rahmenbedingungen und betriebliche Praxis
Preis: 13,80 EUR inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand

ISBN.: 9783930345601

Erscheinen Februar 2009. 180 Seiten. Hannover.

Sofort lieferbar

Menge:

Arbeitsqualität ist Lebensqualität, Arbeitszeit ist Lebenszeit. Wer eine humane Gesellschaft will, muß die Ansprüche der Beschäftigten an die Arbeitswelt berücksichtigen.

Nur 12 Prozent der in Deutschland arbeitenden Männer und Frauen beschreiben ihre Arbeitsplätze als gut, 54 Prozent der Jobs liegen im Mittelfeld und 34 Prozent der Beschäftigten geben an, die Qualität ihrer Arbeitsplätze sei mangelhaft. Was aber ist das Maß für die Qualität von Arbeit?

»Gute Arbeit« – das ist für die MitarbeiterInnen der gute, sichere und fair bezahlte Arbeitsplatz, der Aufstiegschancen und Entfaltungsmöglichkeiten bietet.

»Gute Arbeit« – wird für ein Unternehmen dann geleistet, wenn zufriedene, motivierte und loyale MitarbeiterInnen ihre Aufgaben produktiv erledigen.

Um die Probleme am Arbeitsplatz erfassen zu können, hat der DGB 2007 den Arbeits-klima-Index »Gute Arbeit« geschaffen. Er ermöglicht, Arbeitsbedingungen zu vergleichen, zu bewerten und zu verbessern. Damit setzen sich die Autorinnen und Autoren aus Wissenschaft und Gewerkschaft auseinander.

Aus dem Inhalt:

Vorwort

 

Dieter Sauer: Von der »Humanisierung der Arbeitswelt« zur Debatte um »Gute Arbeit«. Die gesellschaftliche Diskussion um Arbeitsbedingungen

Tatjana Fuschs: Arbeitsbedingungen in Deutschland aus Sicht von Arbeitnehmer/innen. Zwischen Anforderung und Wirklichkeit


Kerstin Jürgens: Die Ökonomisierung von Zeit im flexiblen Kapitalismus


Karl-Otto Räcke: Gute Arbeit durch bessere Arbeitszeiten – Aspekte für betriebliche Regelungen der Arbeitszeit


Axel Hauser-Ditz/Lisann Rückriem: Mitbestimmung und Gute Arbeit


Manuela Martin/Gerald Pross: Kompetenzentwicklung und arbeitsintegriertes Lernen für gute Arbeit – Erfahrungen aus den Projekten HIT und KomNetz


Karoline Kleinschnidt: Die ganzheitliche Gefährdungsbeurteilung


Hans Szymanski: Die alterssensible Gefährdungsbeurteilung – Basis für eine zeitgemäße Arbeitsgestaltung


Frank Mußmann: Der DGB Index Gute Arbeit 2007 – Erste ErgebnissenSebastian


Wertmüller: Gute Arbeit – Schöner Wohnen? Thesen zur gewerkschaftlichen Positionierung


AutorInnen

 

Die Kooperationsstellen Hochschulen und Gewerkschaften Niedersachsen



Barbara Borchers und Klaus Pape leiten die Kooperationsstelle Hochschulen & Gewerkschaften Hannover-Hildesheim