Logo
0  Artikel im Warenkorb Warenwert: 0,00 EUR Zur Kasse
Los

Autoren L-P / M / Klaus Meschkat

Meschkat, Klaus: Konfrontationen Streitschriften und Analysen 1958 bis 2010

  • Herausgegeben und mit einem Vorwort versehen von Urs Müller-Plantenberg

    Klaus Meschkats Streitschriften markieren politische Konflikte aus fünf Jahrzehnten. Sie setzen sich kritisch mit herrschenden Ideologien auseinander und lassen zu Unrecht vergessene Emanzipationskämpfe wieder lebendig werden. Als einer der Protagonisten der außerparlamentarischenOpposition hat Meschkat1967/68 an der Seite seines Freundes Rudi Dutschke in politische Auseiandersetzungen eingegriffen. Seine Stellungnahmen aus jener Zeit werden ergänzt durch rückblickende Analysen zur Abwehr modischer Geschichtsverfälschungen. Meschkats langjährige wissenschaftliche Arbeit in Lateinamerika führte zu umfangreichen Studien über soziale Bewegungen und politische Umbrüche in Kolumbien, Chile, Nicaragua, Bolivien und Venezuela. Seine ausgedehnten Forschungen im Moskauer Komintern-Archiv mündeten in neue Interpretationen der Frühgeschichte der revolutionären Bewegung Kolumbiens. Meschkat ist kein bloßer »Lateinamerika-Experte«. Er ergreift Partei in zentralen Fragen der Politik, ob zur negativen Bilanz der rotgrünen Koalition, zum militärischen Eingreifen in Jugoslawien oder zur Kriegspolitik des US-Präsidenten George W. Bush.

    Seit 1954 im SDS, Redakteur seines Bundesorgans »Standpunkt« 1956-1959, AStA-Vorsitzender der FU 1958, Vorsitzender des Verbandes Deutscher Studentenschaften 1958/59. Vorsitzender des Republikanischen Clubs in Westberlin 1967-68. Mitherausgeber des Jahrbuchs Lateinamerika 1977-2002; Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats von Attac.

    REZENSIONEN:

    Meschkat..: In: Konkret. Politik & Kultur. 5/2011, S. 66.

    Rezension aus Ossietzky. Zweiwochenschrift für Politik, Kultur, Wirtschaft. 13. Jg. Nr. 25 (11.12.2010)

    Rezension aus der Jungen Welt 29.11.2010

    Rezension aus ila 344 / April 2011

Newsletter

Top