Logo
0  Artikel im Warenkorb Warenwert: 0,00 EUR Zur Kasse
Los

AGB

I. Vertragsschluss
Ihr Vertrag mit Offizin Verlag kommt dadurch zustande, dass der Verlag Ihre Bestellung durch Zusendung des bestellten Buches annimmt.

II. Preise und Versandkosten
Unsere Preise sind Endpreise in Euro. Sie enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Wir liefern innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Bei Lieferungen nach Österreich oder in die Schweiz wird eine Versandkostenpauschale von 3,00 Euro fällig.

III. Zahlungs- und Lieferbedingungen
Der Kaufpreis ist fällig und ohne Abzug zahlbar innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware. Nach Ablauf der vorgenannten Frist tritt Verzug ein. In diesem Fall sind wir berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5% über dem jeweiligen von der Deutschen Bundesbank bekannt gegebenen Basiszinssatz zu berechnen. Zahlungen können nur per Überweisung erfolgen. Die Lieferzeit beträgt in der Regel 1 Woche. Verbindliche Liefertermine müssen schriftlich vereinbart werden. Die vereinbarte Lieferfrist beginnt mit dem Datum der Auftragsbestätigung. Die Frist ist eingehalten, wenn die Ware vor Fristablauf abgesandt wird. Das Eigentum an der gelieferten Ware behalten wir uns bis zur vollständigen Bezahlung vor.

IV. Widerrufsrecht
Sie sind an Ihre Bestellung nicht mehr gebunden, wenn Sie diese innerhalb einer Frist von zwei Wochen nach Erhalt der Ware widerrufen. Der Widerruf bedarf keiner Begründung, muss aber schriftlich, z. B. per Brief, Fax oder Email oder durch Rücksendung der Ware innerhalb von zwei Wochen erklärt werden. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Ware an die Verlagsadresse.

Im Falle eines Widerrufs sind Sie zur umgehenden Rücksendung der Ware auf unsere Gefahr verpflichtet. Eventuell bereits geleistete Zahlungen werden Ihnen zurückerstattet. Wenn wir versehentlich eine falsche Ware geliefert haben, werden die Rücksendekosten selbstverständlich von uns übernommen. Ein Widerrufsrecht besteht nicht beim Abschluss von Abonnements oder Subskriptionen. Für den Fall des Widerrufs behalten wir uns Wertersatz für eine Verschlechterung der Ware vor, die auf einer - über ihre Prüfung hinausgehenden - Ingebrauchnahme der Ware beruht. Dies gilt insbesondere für den Fall, dass Bücher deutliche Gebrauchsspuren aufweisen, wie sie z. B. durch unachtsames Umblättern entstehen (eingerissene oder geknickte Seiten, Schmutzflecken). Sie können vermeiden, wegen Wertersatz in Anspruch genommen zu werden, indem Sie sich auf die Prüfung beschränken, ob das betreffende Verlagserzeugnis nach Ausstattung und / oder Inhalt ihren Vorstellungen entspricht und es dabei - insbesondere unter Vermeidung von Beschädigungen und Verunreinigungen - sorgsam behandeln. Das vorgenannte Widerrufsrecht gilt nur bei Bestellungen, die ein Verbraucher zu Zwecken abschließt, die weder seiner gewerblichen noch seiner selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

V. Vorbehalt der Nichtverfügbarkeit
Wir behalten uns vor, von einer Ausführung Ihrer Bestellung abzusehen, wenn wir den bestellten Titel nicht vorrätig haben, der nicht vorrätige Titel vergriffen und die bestellte Ware infolgedessen nicht verfügbar ist. In diesem Fall werden wir Sie unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit informieren und einen gegebenenfalls bereits gezahlten Kaufpreis unverzüglich rückerstatten.

VI. Datenschutz
Mit Ihrer Bestellung erklären Sie sich damit einverstanden, daß wir Ihre personenbezogenen Daten in maschinenlesbarer Form speichern und zwecks Ausführung des bestehenden Vertragsverhältnisses verarbeiten bzw. nutzen dürfen. Die Zweckbestimmung umfasst insbesondere auch die Auslieferung und Rechnungsabwicklung. Eine Weitergabe an Dritte außerhalb dieser Zweckbestimmung erfolgt nicht.

VII. Anzuwendendes Recht
Es gilt in allen Vertragsbeziehungen das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des internationalen Kaufrechts. Erfüllungsort für Lieferung und Zahlung ist Hannover, Gerichtsstand für Vollkaufleute ist Hannover.

IIX. Schlussbestimmung
Sollte eine der vorstehenden Bestimmungen unwirksam oder nichtig sein, tritt an deren Stelle diejenige rechtlich zulässige Regelung, welche dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen oder nichtigen Bestimmung am nächsten kommt. Die Wirksamkeit der Bestimmungen im übrigen bleibt unberührt. Entsprechendes gilt für eine Regelungslücke.


Newsletter

Top