Logo
0  Artikel im Warenkorb Warenwert: 0,00 EUR Zur Kasse
Los

Autoren A-F / A / Klaus Ahlheim / Kritische Beiträge zur Bildungswissenschaft, Band 10

Filla, Wilhelm: Die Alternative politische Bildung

  • Kritische Beiträge zur Bildungswissenschaft Bd. 7

    Alternative politische Bildung wird im doppelten Sinn verstanden: als Alternative innerhalb der aktuellen verwertungsorientierten Erwachsenenbildung und als alternativer Inhalt zum Mainstream der aktuellen politischen Bildung. Alternative politische Bildung ist die Alternative zur »Alternativlosigkeit«. Konkret heißt das, Bildungseinrichtungen zu Stätten des demokratischen Diskurses unter Einbeziehung kritischer und über den gesellschaftlichen Status quo hinausreichender Positionen zu entwickeln und Demokratie und Demokratisierung über Politik und Gesellschaft hinaus auch für den Bereich der Wirtschaft zu thematisieren. Dabei sind auch alternative gesellschaftstheoretische Ansätze mit einzubeziehen, statt sie, wie das gegenwärtig in der Erwachsenenbildung allzu oft der Fall ist, schlicht zu ignorieren. Erst aus diesem »Alternativcharakter« gewinnt politische Bildung jenen gesellschaftlichen Stellenwert, der ihr objektiv zukommt.

    Dr. Wilhelm Filla, Jg. 1947, Soziologe und Erwachsenenbildner, Univ. Dozent, bis 2012 Generalsekretär des Verbandes Österreichischer Volkshochschulen in Wien und Redakteur der Zeitschrift »Die Österreichische Volkshochschule. Magazin für Erwachsenenbildung«, 1992-2004 Vorsitzender der Österreichischen Gesellschaft für Politische Bildung.

    Rezensionen:

    Georg Ondrak in der Zeitschrift »Spurensuche«, 23./24. Jahrgang (2014/2015):

    http://www.offizin-verlag.de/images/dbimages/upload/files/Spurensuche.pdf

    Erwachsenen Bildung 3/13 (PDF)
     

    Die Österreichische Volkshochschule, 64. Jg. Nr. 250, Dezember 2013, S. 53:

    http://www.offizin-verlag.de/images/dbimages/upload/files/Filla%20Rez.%20%C3%96VHS%20001.JPG

    Georg Ondrak rezensiert in »Magazin Erwachsenenbildung.at«.Dem Fachmedium für Forschung, Praxis und Diskurs, Ausgabe 25/2015:

    http://www.offizin-verlag.de/images/dbimages/upload/files/Filla%20EW%20at.pdf

     

Messe 2018

Besuchen Sie uns auf der Leipziger Buchmesse vom 15.-18. März 2018

Halle 5 Stand E405

Unsere Autoren stellen vor:

Donnerstag 15. März 12.00-13.30:  Vortrag/Diskussion: W.D. Mechler/G. Weiberg, Ansichten der Revolte. Hannover 1967-1969

Donnerstag 15. März 14.00-14.30 Uhr: Buchvorstellung:Michael Buckmiller: Karl Korschs „Karl Marx“. Zur Gesamtausgabe von Karl Korsch

Freitag 16. März 12.00-12.30: Michael Buckmiller: Die Abendroth-Werkausgabe

Sonntag 18. März 12.00-12.30: Buchvorstellung: Rainer Bobsin: 20 Jahre Private Equatiy. Finanzinvestoren in der Gesundheitsversorgung in Deutschland. Eine Bestandsaufnahme

Besuchen Sie das ganze Programm der linken Verlage: "Die Bühne",Halle 5/C402

http://www.die-linke-buehne.de/

 

Newsletter

Top