Logo
0  Artikel im Warenkorb Warenwert: 0,00 EUR Zur Kasse
Los

Autoren L-P / N / Oskar Negt

(Kritische Interventionen 1) Ökonomie ohne Arbeit - Arbeit ohne Ökonomie? Entwicklungstendenzen des Kapitalismus und politische Interventionen (Kritische Interventionen 1)

  • Loccumer Initiative kritischer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler (Hrsg.)

    Flugschriften Kritischer Wissenschaft Nr. 1

    Die herrschende Darstellung der sozialen Wirklichkeit blendet die ökonomischen und politischen Triebkräfte weitgehend aus, die dafür verantwortlich sind, daß die Gesellschaft »beim Übermaße des Reichtums« »nicht reich genug ist (...), dem Übermaße der Armut (...) zu steuern« (Hegel). Fragen einer Alternative zur gegebenen ökonomischen Ordnung, die darauf zielt, die Zwecke des sozialen Lebens den Menschen nicht länger als Zwangsgesetz aufzunötigen, werden mit einem Denkverbot belegt. Diese Sichtweise, die in den Massenmedien, aber auch in der Wissenschaft dominiert, wird in diesem Band mit empirischen Fakten und rationalen Argumenten in Zweifel gezogen. Damit soll der Wahrnehmungsverzerrung der herrschenden ökonomischen Meinungs- und Entscheidungsbildung mit einer gut begründeten alternativen Handlungsperspektive entgegengewirkt werden.

    Inhalt:

    Vorwort

    I. Oskar Negt: Machtpolitischer Kampfplatz zweier "Ökonomien"

    Michael R. Krätke: Standortkonkurrenz - Realität und Rhetorik

    Alfred Krovoza: Arbeitslosigkeit als Zerstörung innerer Natur

    Helmut Spitzley: Arbeit und Umwelt. Vorschläge zur Verknüpfung von Arbeits- und Umweltpolitik

    II. Bodo Zeuner: Thesen zum Lehrstück "Bündnis für Arbeit" 1995/96

    Hinrich Oetjen: Bündnis für Arbeit. Versuch einer Offensive

    III. Thomas von der Vring: Chancen eines europäischen Sozialstaats

    Anhang Die Loccumer Initiative Ankündigung der Tagung 1997
     

Newsletter

Top