Logo
0  Artikel im Warenkorb Warenwert: 0,00 EUR Zur Kasse
Los

Autoren G-K / K / Katharine Klinger

Waltraud Meints, Katherine Klinger (Hrsg.): Politik und Verantwortung - Zur Aktualität von Hannah Arendt

  • Seit der Erfahrung der Gewaltexplosion im 20. Jahrhundert erleben wir insbesondere nach den Anschlägen vom n. September 2001 weltweit eine neue Dimension von Gewalt und Terror, wie sie Hannah Arendt in ihrer eindrücklichen und nachhaltigen Analyse der totalen Herrschaft bereits vor einem halben Jahrhundert antizipiert.

    Die globalisierte Zivilisation, so Arendts These, berge in sich eine Destruktivität, die alle Zivilisation zu vernichten drohe, wenn nicht die zentralen Fragen der politischen Verantwortung ebenso wie die Folgen ihres Scheiterns in die öffentliche Reflexion gerückt werden. Einige der vielfältigen Aspekte des komplexen Zusammenhangs von Politik und Verantwortung, vor allem mit Bezug auf das Werk von Hannah Arendt, werden im vorliegenden Band behandelt. Die Beiträge wurden diskutiert auf einer internationalen Konferenz, die von der New York University in London, Institute of Contemporary History and Wiener Library (London), Forum for European Philoso-phy und der Universität Hannover im November 2002 veranstaltet wurde.

    Mit Beiträgen von

    Hannah Arendt: »Die Menschen und der Terror« (1953), »Über das Wesen des Totalitarismus« (1954) Margaret Canovan: Handeln und Verantwortung Ronnie Beiner/Jeffery Newman: Wahrheit und Lüge in der Politik Gert Schäfer: Politik des Respekts Richard Bernstein: Die Überflüssigen in den »Elementen und Ursprüngen der totalitären Herrschaft« Waltraud Meints: Die ungelösten Probleme der Ursprünge totaler Herrschaft Nancy Fräser: Globalisierung und Verantwortung Julia Kristeva: Adolf Eichmann

    REZENSIONEN:

    Hefte der Martin Buber Gesellschaft. Nr. 10, Frühjahr Potsdam 2005: Zu Meints...Siegbert Wolf, Freiheit kann es nur in der Pluralität geben. 50 Jahre nach Erscheinen von Hannah Arendts "The Origins of Totaliarianism", S. 93-94. (PDF 600 KB)
     

Messe 2018

Besuchen Sie uns auf der Leipziger Buchmesse vom 15.-18. März 2018

Halle 5 Stand E405

Unsere Autoren stellen vor:

Donnerstag 15. März 12.00-13.30:  Vortrag/Diskussion: W.D. Mechler/G. Weiberg, Ansichten der Revolte. Hannover 1967-1969

Donnerstag 15. März 14.00-14.30 Uhr: Buchvorstellung:Michael Buckmiller: Karl Korschs „Karl Marx“. Zur Gesamtausgabe von Karl Korsch

Freitag 16. März 12.00-12.30: Michael Buckmiller: Die Abendroth-Werkausgabe

Sonntag 18. März 12.00-12.30: Buchvorstellung: Rainer Bobsin: 20 Jahre Private Equatiy. Finanzinvestoren in der Gesundheitsversorgung in Deutschland. Eine Bestandsaufnahme

Besuchen Sie das ganze Programm der linken Verlage: "Die Bühne",Halle 5/C402

http://www.die-linke-buehne.de/

 

Newsletter

Top